> Zurück

Neues Waffengesetz und die Waffenverordnung

Pfirter Frank 04.12.2019

Seit dem 15. August 2019 sind das

neue Waffengesetz und die Waffenverordnung

in Kraft. Für uns Sportschützinnen und Sportschützen die wichtigsten Änderungen, die wir berücksichtigen müssen:

Wer vor dem 15. August 2019 eine Waffe erworben hat, ist auch weiterhin zu deren Besitz berechtigt. Allerdings muss die Waffe registriert sein oder innerhalb der nächsten drei Jahre dem kantonalen Waffenbüro gemeldet werden. Wer die dreijährige Meldefrist verpasst, macht sich zwar nicht strafbar, jedoch kann die Waffe durch die Polizei beschlagnahmt werden.

Das Gesetz beinhaltet weitere extrem schwierig zu beurteilende Faktoren – aber hier hilft problemlos das Waffengeschäft oder die Polizei weiter.

Schlussfolgerung: meldet eure Waffen mit Formular bis spätestens 31. Juli 2022 dem kantonalen Waffenbüro, Kantonspolizei Bern an.

Kantonspolizei Bern, Fachbereich Waffen, Sprengstoff und Gewerbe, Postfach, 3001 Bern, Tel. 031 638 60 60

Formulare unter: www.police.be.ch/police/de/index/vorschriften/vorschriften/waffen